Deuringer Heimsieg gegen Bärenkeller

Am Tag der Deutschen Einheit gewann Deuringen das Duell der Spielvereinigungen mit 4:1.

In der ersten 15 Minuten waren die Männer vom Berg die klar bessere Mannschaft, verpassten es aber in Führung zu gehen. Danach kamen die Gäste besser ins Spiel und hatten die beste Chance der ersten halben Stunde als Lemmer alleine auf Torwart Frederik Mörz zulief. Doch dieser blieb lange stehen und parierte glänzend. In der 43. Minute entschied der gute Schiedsrichter nach Foul gegen den starken Marcel Rieger zurecht auf Elfmeter. Nach dem die letzten beiden Strafstöße verschossen wurden, übernahm Felix Färber Verantwortung und versenkte souverän zur 1:0-Führung (43.).

Zu Beginn der 2. Halbzeit bekam Deuringen einen Freistoß am Strafraum der Gäste. Mit einem satten Schuss überwand Kapitän Alexander Staudenmayr Gästekeeper Heller zum 2:0 (52.). Doch die Partie blieb spannend, weil David Färber den Ball unglücklich im eigenen Tor versenkte (55.). Die Männer vom Berg blieben allerdings ruhig und erspielten sich nun eine Vielzahl von Chancen, jedoch scheiterten Jonathan Lyne, Andreas Klein und Marcel Rieger. Folglich bliebt es bis zum Schluss eng, obwohl Bärenkeller keinerlei Druck auf das Heimtor entwickeln konnte. In der 86. Minute sorgte Rieger mit dem 3:1 für die endgültige Entscheidung und legte in der 89. Minute mit einem herrlichen Kopfballtreffer noch einmal zum 4:1-Endstand nach.

Wie immer könnt ihr bei fupa mit euren drei Stimmen die besten Deuringer Spieler der Partie wählen:

https://www.fupa.net/spielberichte/spvgg-deuringen-spvgg-baerenkeller-7846662.html

Die Zweite Mannschaft verlor stark ersatzgeschwächt gegen Spitzenreiter Batzenhofen mit 0:6. Positiv hervorzuheben sind die ersten 45 Minuten, als man dem Tabellenführer Paroli bot und nur 0:1 zurücklag.

Wie immer könnt ihr bei fupa mit euren drei Stimmen die besten Deuringer Spieler der Partie wählen:

https://www.fupa.net/spielberichte/spvgg-deuringen-csc-batzenhofen-hirblingen-7847001.html

Weiter geht es bereits am Wochenende. Am Samstag spielt die Erste Mannschaft um 15:00 Uhr in der Hammerschmiede. Sonntag um 13:00 Uhr tritt die Reserve aus der Alm an.
Wir sehen uns