Deuringen besiegt Hainhofen

Die SpVgg Deuringen hat am Donnerstagabend ihr Heimspiel gegen den Aufsteiger aus dem Neusäßer Stadtteil – auch in dieser Höhe verdient – 6:1 gewonnen.

Von Beginn an war Deuringen das spielbestimmende Team, während der im ersten Saisonspiel siegreiche Aufsteiger aus Hainhofen zunächst bemüht war, defensiv gut zu stehen. Im Laufe der ersten halben Stunde erspielte sich die Mannschaft von Trainer Maximilian Schlicker immer mehr Torchancen, konnte diese jedoch nicht nutzen. Die beste Möglichkeit vergab Kapitän David Färber, dessen Kopfball HSV-Keeper Adelsperger stark über die Torlatte lenkte. In der 33 Minute war er jedoch machtlos, als Felix Färber einen Freistoß aus 30 Metern Torentfernung zur 1:0-Führung im Kasten der Gäste versenkte. Deuringen ließ nicht nach, man wollte nun unbedingt vor der Halbzeit einen weiteren Treffer nachlegen. Dies gelang in der 41. Spielminute, als Frederic Arndt von rechts in den Strafraum zog und den Ball eiskalt im langen Eck versenkte. Mit einer verdienten 2:0-Führung ging es in die Kabinen.

In den zweiten 45 Minuten ließ die in weiß-blau spielende Heimmannschaft keine Zweifel aufkommen, wer das Feld als Sieger verlassen wird. Man ließ den Hainhofer SV um Torjäger Carangelo weiterhin überhaupt nicht ins Spiel kommen, ganz im Gegenteil: Die Spielvereinigung erhöhte den Druck und nach Vorarbeit von Jason Schmitt erzielte der wiedergenesene Roland Klein das vorentscheidende 3:0 (52.). Nur fünf Minuten später musste Maximilian Hornek nach einem herrlichen Angriff über die linke Seite nur noch den Fuß hinhalten und traf zum 4:0 (57.). Die Partie war nun endgültig entschieden und Deuringen hatte eine Vielzahl von Konterchancen, um das Ergebnis weiter in die Höhe zu schrauben. Zwei dieser Möglichkeiten konnten in weitere Treffer umgemünzt werden. Das 5:0 erzielte Neuzugang Jason Schmitt (81.) und das 6:0 Kapitän David Färber nach einem Eckball (86.). Den Ehrentreffer für den HSV erzielte Tim Stuhler in der 90. Minute.

Insgesamt ein hochverdienter Sieg für unsere Männer, der Lust auf mehr macht.

Wie immer findet Ihr die Spielstatistik bei fupa:

https://www.fupa.net/match/spvgg-deuringen-m1-hainhofener-sv-m1-210826

Weiter geht es am Sonntag in Westheim. Anpfiff am Kobel ist um 13:00 Uhr. Die Zweite Mannschaft spielt ebenfalls um 13:00 Uhr beim TSV Leitershofen.