Deuringen lässt nichts anbrennen – Kantersieg in Batzenhofen

Die Spielvereinigung feiert beim CSC Batzenhofen-Hirblingen einen verdienten 7:0-Kantersieg.

Von Beginn an war Deuringen die klar bessere Mannschaft und nach einem Foul im Strafraum an Neuzugang William Stover zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Marco Karnstedt schnappte sich die Kugel und trat zum fälligen Strafstoß an, doch der CSC-Keeper parierte. Die Männer vom Berg zeigten sich unbeeindruckt und in der 18. Minute erzielte Christian Stober den verdienten 1:0-Führungstreffer. Es dauerte keine drei Zeigerumdrehungen und Maximilian Hornek legte mit einem abgefälschten Freistoß aus 25 Metern zum 2:0 nach (20.). In der Folgezeit hatte die in weiß-blau spielenden Deuringer gefühlt 80 Prozent Ballbesitz und ließen den Gegner laufen. Es waren mehrere Chancen zum Ausbau der Führung vorhanden und eine dieser nutzte Felix Färber zum wichtigen 3:0 kurz vor der Halbzeit.

In den zweiten 45 Minuten das gleiche Spiel. Die Spielvereinigung war absolut tonangebend und legte durch Frederic Arndt (2), Marco Karnstedt und Niklas Gerstlauer weitere Treffer nach. Am Ende hieß es 7:0 für die Schlicker-Elf. Ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg.

Leider verletzten sich weitere Spieler. Gute Besserung Jungs.

Wie immer könnt ihr bei fupa mit Euren stimmen die besten Deuringer der Partie wählen und ihnen in die fupa Elf der Woche verhelfen:

https://www.fupa.net/match/csc-batzenhofen-hirblingen-m2-spvgg-deuringen-m1-211017/standing

Das Spiel der 2. Mannschaft wurde aufgrund der personellen Lage auf den 20. März verlegt.